Wenzel/Schäfer holen sich den Titel

Ralf Wen­zel und Mark Schäfer haben sich in diesem Jahr den Titel bei den 3. Weil­wiesen Open gesich­ert. Das Team, dass unter dem Namen „Mel´s Pub Drink­ing Team“ an den Start ging gewann in einem spannenden Finale gegen den let­ztjährigen Cham­pi­on “bóng bàn” (Har­ald Wein­bren­ner & Karl-Friedrich Schöll) 17:16. Den drit­ten Platz belegte das „Sherry-SkiTeam“ (Anna König & Phil­ipp Reif), dass sich im klein­en Finale gegen die „Super Smash Broth­ers“ (Luca & Dav­id Sei­bel) durch­set­ze.

Nach elf Mannschaften 2014 und 16 Teams im ver­gan­gen­en Jahr nah­men in dieses Mal 19 Teams am Turni­er teil. Spiel­berechtigt war­en Spiel­er, die inner­halb der ver­gan­gen­en beiden Jahre keine off­iz­i­elle Partie bestrit­ten hat­ten. Gespielt wurde in drei Fün­fer- und ein­er Vier­er­grup­pen. Die zwei besten Teams jeder Gruppe qual­i­f­iz­ier­ten sich für die Hauptrunde.

Das Orga-Team um Stefan Schäfer, Jonas Weber, Till Boger und Mar­cel Löw war mit dem Turni­erver­lauf mehr als zufrieden – in weni­gen Worten: per­fektes Wet­ter, schöne Spiele, gut­gelaunte, durstige Teil­nehmer.

Ein Dank geht noch­mal an alle Helfer (beson­ders an das Back­of­fice des Orga-Teams) ohne die ein sol­ches Turni­er nicht zu stem­men wäre und natür­lich an den Wet­ter­gott 😉

 

IMG_7422

Walpurgisnachtsfeier am Samstag, den 30.04.2016

Die Walpur­gisnacht (auch Hex­en­brennen) ist ein tra­di­tion­elles nord- und mit­teleur­opäisches Fest am 30. April. Dieses Fest möchte der TCW ab 19:00 Uhr mit euch fei­ern. Bei einem Lager­feuer, Gegrill­tem und Getränken wird in den 1. Mai gefeiert. Alle Mit­glieder, Fre­unde und Bekan­nte sind herz­lich dazu ein­ge­laden. Bei Rück­fra­gen oder Sal­at­spenden sind Klaus L. oder Roland L. anzus­prechen.

 

Die Arbeiten an den Plätzen sind weitgehend abgeschlossen…

…die Net­ze hän­gen und der Probe­spiel­betrieb kann ab sofort beginnen.

Den­kt bitte daran, dass die Beläge noch frisch sind und erst durch das Bespielen die Fest­igkeit erhal­ten, die für größere Beans­pruchun­gen not­wendig ist.

Spielt bitte anfangs vor­sichtig mit mög­lichst glat­ten Soh­len ( nicht die neuen Ten­n­is­schuhe anziehen) und ver­meidet das Rutschen zum Ball ( bitte „auslau­fen“).

Löch­er bitte gleich evtl. mit dem Fuß schließen und nach dem Spielen das Schar­ri­er­holz ben­utzen, um Unebenhei­ten aus­zugleichen.Abziehen bitte bis zum Rand­stein und nicht nur bis zur Dop­pelauslinie. So kann die Moos­b­ildung hin­aus­gezögert wer­den.

Beim Abziehen bitte die Matte vorn nicht anheben, dam­it das Holz auf dem Boden schleifen kann.

Ein­ige Lini­en­teile müssen noch aus­get­auscht wer­den. Dies wird ges­chehen, sobald Nachschub ein­get­ro­f­fen ist. Lasst vorläufig bitte Vor­sicht wal­ten. (Hänge­platz!!)

Und jet­zt viel Spaß beim Ten­n­is­spielen.

Der Vor­stand

3. Weilwiesen Open am 28.05.2016

Nachdem die dies­jährigen Weil­wiesen Open inzwis­chen ter­min­iert wur­den fol­gt nun der Fly­er für die Ver­an­stal­tung.

In den näch­sten Wochen wer­det ihr des Öfter­en auf dieses Plakat stoßen.

Wir bit­ten euch in eur­em Fre­undes- und Bekan­nten­kre­is ordent­lich Wer­bung für die Ver­an­stal­tung zu machen,

sodass wir am 28. Mai wieder ein­ige Zuschauer und Teams auf die Anlage brin­g­en.

WO2016-final

Vorstand im Amt bestätigt

Bei der dies­jährigen Jahreshauptver­sammlung des TCW wurde der Vor­stand im Amt bestätigt, sodass ​sich der Vor­stand, wie in den ver­gan­gen­en beiden Jahren, aus Roland Lehmann (1. Vorsitzender), Klaus Löw (2. Vorsitzender), Heinz Mangi (Sport­wart), Sylvia Schötz (Kassier­er­in), Laura Zie­g­ler (Jugend­wartin) und Jutta Knörr (Schrift­führ­er­in) zusam­menset­zt. Alle wur­den ein­stim­mig gewählt.

Foto v.l.n.r.: Heinz Mangi, Sylvia Schötz, Klaus Löw, Roland Lehmann, Laura Zie­g­ler (es fehlt Jutta Knörr).IMG_1624

Tennis-Abschlussfahrt 2015

IMG_0225Gestern war es soweit: Unsere Saison­ab­schlussfahrt stand auf dem Pro­gramm. Um 11 Uhr macht­en sich 27 Mit­glieder des TCW zusam­men mit Rose­marie Mohr (vom Busun­terneh­men Mohr) auf den Weg nach Rüdesheim. Dort angekom­men, ging es zu Fuß durch die Wein­berge nach Ass­mannshausen. Auf hal­ber Strecke gab es neben “Weck, Worscht un Woi” ein­en schön­en Blick über das obere Rheint­al. Von Ass­mannshausen ging es dann mit dem Schiff zurück nach Rüdesheim, in das Res­taur­ant Domus Tor­cu­lor­um. Der Gut­sausschank liegt inmit­ten der Wein­berge, sodass sich die Teil­nehmer auf dem Weg dor­thin zuerst in der Dros­sel­gasse mit diversen Getränken stärken mussten. Um 22 Uhr machte sich der Bus mit Rose­marie Mohr wieder auf Heim­weg nach Weilmün­ster. Weit­ere Bilder fin­d­et ihr in Album “Abschlussfahrt Rüdesheim 2015”.