Ferienspiele 2021

Reger Betrieb herrschte am Sam­stag, 2. Okto­ber, auf dem Ver­einsgelände des TC Weilmün­ster. Grund dafür war allerd­ings kein reg­uläres Meden­spiel ein­er der Mannschaften des TCW, son­dern der Finaltag der dies­jährigen „Fer­i­en­spiele“.
Der Ten­n­is­s­port in Weilmün­ster erlebte in den ver­gan­gen­en Jahren ein­en klein­en „Boom“. Viele Neuein­steiger fanden Gefallen an diesem Hobby, was sich dar­in wider­spiegelte, dass neue Mannschaften für den Wett­spiel­betrieb gemel­det wur­den. Viele der Spiel­er hat­ten dabei noch keine Wettkamp­fer­fahrung und wur­den gewis­ser­maßen ins kalte Wasser gewor­fen, denn die gut besucht­en Train­ing­sein­heiten sind let­zt­lich nicht mit den Meden­spielen am Wochen­ende zu ver­gleichen. Zudem begin­nt die Meden­runde sehr früh im Jahr, weswe­gen sich ein­ige Spiel­er der dam­a­li­gen Zweiten und Drit­ten Her­ren­mannschaft über­legten, wie man zum ein­en, in Wettkamp­fat­mo­sphäre mehr Spiel­prax­is für die anstehenden Meden­spiele sam­meln, zum ander­en aber auch die Gesel­ligkeit unterein­ander nach den Spielen fördern kön­nte. Nach mehr­er­en Abend­s­tun­den und ein­i­gen Kalt­getränken, war schließ­lich die Idee der „Fer­i­en­spiele“ geboren.
Hier soll­te jedem Teil­nehmer durch ein Grup­pensys­tem eine gewisse Anzahl an Spielen sich­erges­tellt, aber auch ermög­licht wer­den, sich gegen Spiel­er mit unter­schied­lichen Leis­tungsstärken zu messen.  Nach ein­er, in Anlehnung an Cham­pi­ons League und Fußball-WM in fest­li­chem Rah­men zelebrier­ten Aus­losung der Grup­pen, kon­nten die Teil­nehmer ihre Spiele frei unterein­ander ver­ein­bar­en, und das Turni­er war eröffnet.
Bereits im ersten Jahr 2019 hat sich das kleine Turni­er bereits insofern her­umge­sprochen, dass die Spiele ein­ige Zuschauer, sowohl Akt­ive als auch Pass­ive, anzo­gen, die an den Plätzen fach­sim­pel­ten und den spannenden Matches bei­wohnten. Auch der Finaltag, an dem die Grup­pen­sieger unterein­ander um den oblig­at­or­ischen „Turnier­sieg“ käm­pften, wurde ein voller Erfolg, weswe­gen das Teil­nehmer­feld für die zweite Auflage der Fer­i­en­spiele auch um Spiel­er der Ersten Her­ren- sow­ie der U18 erweit­ert wurde. Auch die Fer­i­en­spiele im let­zten Jahr, die unter dem Zeichen der Coronapandemie standen und unter Ein­hal­tung der ents­prechenden Hygiene­vors­chriften durchge­führt wur­den, erfreu­ten sich bei Teil­nehmern und Zuschauern größter Beliebtheit, auch wenn der Turni­er­mod­us auf­grund des großen Teil­nehmer­feldes mit­tler­weile auf ein Grup­pen- und KO-Sys­tem umges­tellt wer­den musste, um alle Spiele bis zum Ende der Ten­n­is­sais­on durch­führen zu können – die „Fer­i­en­spiele“ haben sich mit­tler­weile zu „Som­mer­spielen“ entwickelt.
Vor dem Hin­ter­grund des Grundprin­zips der Fer­i­en­spiele, won­ach weit­er­hin mehr die Faktoren Spaß und Gesel­ligkeit im Vorder­grund stehen als der reine Wettkampf; traten im Jahr 2021 nun 24 Spiel­er unter­schied­lich­ster Leis­tungs- und Alter­sk­lassen gegenein­ander an, um an eben jenem 2. Okto­ber ihre Sieger zu ermit­teln. Das war­en in den drei Leis­tungs­grup­pen Theo Boger, Thies Boger, sow­ie Vor­jahressieger Mar­cel Löw, welch­er die ober­ste Leis­tungs­gruppe gewann und sich als Fer­i­en­spielsieger 2021 fei­ern lassen kann. Auch die Ten­nis­da­men des TCW haben das Fer­i­en­spielkonzept mit­tler­weile für sich ent­deckt und in 2021 ihr erstes Turni­er durchge­führt. Am Abschlusstag, der gemein­sam mit den Her­ren gestal­tet wurde, kon­nte sich hier Nele Jost im Finale behaupten.
Wie sich dieses privat organ­is­ierte Turni­er derart schnell weit­er­entwick­elte und nun für viele Spiel­er ein­en festen Platz im Ten­niskal­ender des Jahres ein­nim­mt, hatte das vierköp­fige Orgateam bei den ersten Über­le­gun­gen zu diesem Turni­er nicht erwar­tet, und mit der steigenden Teil­nehmerzahl wuch­sen auch die Heraus­for­der­ungen in der Turni­eror­gan­isa­tion – trotzdem geht der Blick schon in Rich­tung „Fer­i­en­spiele 2022“, und man ist sich sich­er, dass man auch hier ein­en Hauch von French-Open-Atmo­sphäre auf den Sand­plätzen des TC Weilmün­ster erwarten kann.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.