Kremer & Pauly sichern sich den Titel

Jonas Kre­mer und Michi Pauly haben sich in diesem Jahr den Titel bei den 4. Weil­wiesen Open gesich­ert. Das Team, dass unter dem Namen „Die Roller­gang“ an den Start ging gewann in einem spannenden Finale gegen das leicht favor­is­ierte Team “Bier & Klapsch” (Flori­an Schuster & Max Klapsch) aus Wald­solms. Den drit­ten Platz belegte, wie im ver­gan­gen­en Jahr, das „Sherry-SkiTeam“ (Anna König & Phil­ipp Reif), dass sich im klein­en Finale gegen die „hof­fent­lich Unbe­siegbar­en“ (Roland Wein­bren­ner & Mat­thi­as Thiede) durch­set­ze. Der Rekord­cham­pi­on Mark Schäfer (zwei­fach­er WO-Sieger) schied in diesem Jahr mit seinem Part­ner Ralf Wen­zel bereits im Vier­telfi­nale aus.

Nach 16 Mannschaften 2015 und 18 Teams im ver­gan­gen­en Jahr nah­men in dieses Mal 17 Teams am Turni­er teil. Spiel­berechtigt war­en Spiel­er, die inner­halb der ver­gan­gen­en beiden Jahre keine off­iz­i­elle Partie bestrit­ten hat­ten. Gespielt wurde in drei Vier­er- und ein­er Fünfergrup­pe. Die zwei besten Teams jeder Grup­pe qual­i­f­iz­ier­ten sich für die Hauptrunde.

Das Orga-Team um Stefan Schäfer, Jonas Weber, Till Boger und Mar­cel Löw war mit dem Turni­erver­lauf mehr als zufrieden – in weni­gen Worten: per­fektes Wet­ter, schöne Spiele, gut­gelaunte, dursti­ge Teil­nehmer.

Ein Dank geht noch­mal an alle Helfer (beson­ders an das Back­of­fice des Orga-Teams) ohne die ein sol­ches Turni­er nicht zu stem­men wäre und natür­lich an den Wet­ter­gott 😉

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.